CBD-Kosmetik: Wie sich das Öl auf unsere Haut auswirkt

CBD-Kosmetik: Wie sich das Öl auf unsere Haut auswirkt

Nicht nur zur Linderung von Schmerzen oder zur Beruhigung der Nerven kann CBD Wunder wirken, auch in der Kosmetik wird dieses pflanzliche Naturheilmittel immer beliebter. Dabei kann man es in vielen verschiedenen Formen anwenden.

Welche Wirkstoffe das CBD Öl hat und wie es sich als Kosmetik auf die Haut auswirkt, werden wir in diesem Artikel einmal auf den Grund gehen. Hierbei erhält man wertvolle Informationen rund um das Thema CBD-Kosmetik und wie man diese genau anwendet.

Was beinhaltet CBD?

CBD, was auch Cannabidol genannt wird, kommt von der altbekannten Hanfpflanze und wirkt im Gegensatz zum THC heilend für den Körper. Unter anderem kann man anhand von CBD Öl oder CBD Tabletten Schmerzen oder Entzündungen entgegenwirken sowie zur Beruhigung und gegen Depressionen einnehmen.

Aber auch bei einer empfindlichen oder sensiblen Haut kann CBD verwendet werden. Gerade hierfür wird eine spezielle Kosmetik hergestellt. Dabei werden die folgenden Inhaltsstoffe des Cannabidol darin verarbeitet:

Welche Formen von CBD-Kosmetik gibt es?

Mittlerweile gibt es eine Menge unterschiedlicher Produkte in der CBD-Kosmetik. Dabei ist die wichtigste Zutat das CBD Öl, welches oftmals mit weiteren natürlichen Stoffen wie Teebaumöl, Sheabutter, Kokosöl, Kamille oder Lavendel kombiniert wird. Man hat die Möglichkeit für fast jeden Körperbereich ein geeignetes Produkt zu finden:

Wie wirkt sich die CBD-Kosmetik auf unsere Haut aus?

Die CBD-Kosmetik wirkt oftmals sehr beruhigend auf unsere Haut, weshalb man dieses Naturprodukt gerne für sämtliche Hautprobleme einsetzt, anstatt zu Chemiekeulen zu greifen. Unter anderem gehören hierzu Akne, Schuppenflechten, Hauttrockenheit, rissige Haut, Neurodermitis und Rötungen.

Anhand des enthaltenen CBD Öls, kann die Anwendung dieser Kosmetik schon wahre Wunder bewirken. Allerdings sollte man dies nicht verallgemeinern, da es sich hier immer noch um ein pflanzliches Mittel handelt und jeder Körper anders reagiert. Dennoch ist es immer ein Versuch wert, bevor man zu schweren Medikamenten greift oder der Haut noch mehr Mikroplastik hinzufügt, welches sich leider in den meisten herkömmlichen Kosmetikprodukten befindet.

Anhand einer natürlichen CBD-Creme, welche man übrigens mit ein paar Zutaten ganz einfach selber machen kann, lassen sich schon einfache Hautausschläge und Trockenheit bekämpfen.

Wie wende ich die CBD-Kosmetik an?

Da es die CBD-Kosmetik in vielen verschiedenen Formen gibt, wird diese auch unterschiedlich angewendet. Am besten trägt man die CBD-Creme am Abend auf die betroffenen Hautstellen auf und lässt sie über die Nacht einziehen.

Aber auch bei der täglichen Haarwäsche ist die Verwendung von einem CBD-Shampoo sehr zu empfehlen. Hier kann man auf natürlicher Weise lästige Schuppenflechten bekämpfen. Wie man vielleicht schon gemerkt hat, sind bei der Körperpflege keine Grenzen gesetzt. Am besten man tastet sich Schritt für Schritt heran und findet sein passendes CBD-Kosmetikprodukt.

Fazit

Schlussendlich kann man die CBD-Kosmetik, welche aus dem CBD Öl der Hanfpflanze hergestellt wird, vielerlei anwenden. Insbesondere die Haut kann von diesen pflanzlichen Produkten sehr profitieren, indem Trockenheit, Akne oder Schuppenflechten bekämpft werden. Dabei wirkt das enthaltene CBD Öl beruhigend auf den Körper und hinterlässt keine Spuren von Mikroplastik sowie andere schädliche Stoffe der herkömmlichen Beautyprodukte. Wichtig bei der CBD-Kosmetik ist, dass alle Inhaltsstoffe eine natürliche Basis haben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
HEALTH+ CBD BALM mit 3% CBD HEALTH+ CBD BALM mit 3% CBD
Inhalt 30 Milliliter (199,67 € * / 100 Milliliter)
59,90 € *
HEALTH+ CBD-ÖL | reines Cannabis Öl mit 10% Cannabidiol HEALTH+ CBD-ÖL | reines Cannabis Öl mit 10%...
Inhalt 10 Milliliter (599,00 € * / 100 Milliliter)
ab 59,90 € *